raster
Geschwindigkeiten
Slideroverlay
SCHWERPUNKTTHEMA 2014 - 2015
OPTIMALE GESCHWINDIGKEITEN IM SIEDLUNGSGEBIET

Die signalisierten Höchstgeschwindigkeiten in Siedlungsgebieten sind ein umstrittenes und zumeist emotional diskutiertes Thema in der Verkehrsplanung. Mit ihrem Schwerpunktthema "Optimale Geschwindigkeiten in Siedlungsgebieten" hat sich die Schweizerische Vereinigung der Verkehrsingenieure und Verkehrsexperten (SVI) der Thematik angenommen und postuliert 12 Thesen dazu.

 

 

Aufgrund seiner Aktualität und Bedeutung hat die SVI die Thematik aufgegriffen und in ihrem Schwerpunktthema "Optimale Geschwindigkeiten in Siedlungsgebieten" behandelt. Ziel der Veranstaltungsreihe war, die unterschiedlichen Aspekte der Thematik zu beleuchten und somit die Diskussionen zu versachlichen. Wesentlich war auch, den Austausch zwischen den Städten und Kantonen sowie unter den Verkehrsfachleuten zu fördern, denn der Umgang mit reduzierten Höchstgeschwindigkeiten wird in der Praxis in den einzelnen Gemeinden sehr unterschiedlich gehandhabt. Dies, obwohl die gesetzlichen Grundlagen in der gesamten Schweiz identisch sind.

 

In insgesamt 30 Veranstaltungen wurde die Problematik der Geschwindigkeiten in Siedlungsgebieten von unterschiedlichen Gesichtspunkten aus betrachtet und beurteilt: Welche Auswirkungen haben herabgesetzte Höchstgeschwindigkeiten auf den öffentlichen, den Fuss- und den Veloverkehr? Wie werden die Netzfunktionen von Hauptstrassen für den motorisierten Individualverkehr durch Tempo 30 beeinflusst? Wie wirken sich reduzierte signalisierte Höchstgeschwindigkeiten auf die Reisegeschwindigkeiten und in Folge auf die Erreichbarkeit aus?

 

Die SVI hat die Referate und Erkenntnisse in einem Tagungsband zusammengefasst. Der Fachverband möchte damit einen Beitrag zur Diskussion in den Kantonen, den Städten und Gemeinden leisten. Die verkehrlichen Herausforderungen ändern sich und wachsen mit der Gesellschaft. In einer dicht besiedelten Schweiz ist die Antwort auf die Frage: „Welches ist die richtige, die optimale Geschwindigkeit?“ ein wesentlicher Schlüssel. Die 12 Thesen sollen dafür als Leitlinien dienen.

Die Veranstaltungsreihe wurde zwischen März 2014 und März 2015 in Lausanne, Bern, Basel, Luzern, Zürich und St. Gallen durchgeführt. Verkehrsexpertinnen und Experten aus Hochschu-len, aus der Verwaltung sowie von privaten Ingenieurbüros haben unterschiedliche Aspekte erör-tert und anschliessend mit dem Fachpublikum im Plenum diskutiert.


Region auswählen:

Rechtliche Aspekte der Entschleunigung innerorts

Zürich
Datum, Uhrzeit11. März 2014 | 18.15 Uhr
Rechtliche Aspekte der Entschleunigung innerorts
Referent/InRené Schaffhauser

Welche Schlüsse ziehen wir aus den Gerichtsurteilen betreffend Tempo 30?

Bern
Datum, Uhrzeit19. März 2014 | 18.15 Uhr
Welche Schlüsse ziehen wir aus den Gerichtsurteilen betreffend Tempo 30?
Referent/InStefan Huonder, ASTRA und Ueli Weber, Kanton Bern

Mobilité, vitesse et territoire

Suisse Romande
Date, heure29. avril 2014 | 18.30
Mobilité, vitesse et territoire
ConférencierPierre-Alain Rumley, Université de Neuchâtel

Schneller und weiter – Die Zunahme der Geschwindigkeiten seit dem 19. Jahrhundert und ihre Auswirkungen auf die Siedlungsstruktur

Bern
Datum, Uhrzeit06. Mai 2014 | 18.15 Uhr
Schneller und weiter – Die Zunahme der Geschwindigkeiten seit dem 19. Jahrhundert und ihre Auswirkungen auf die Siedlungsstruktur
Referent/InUeli Häfeli, Uni Bern

Strassenlärmsanierung durch Geschwindigkeitsreduktion

Zentralschweiz
Datum, Uhrzeit15. Mai 2014 | 18.15 Uhr
Strassenlärmsanierung durch Geschwindigkeitsreduktion
Referent/InErich Willi, Stadt Zürich

Zusammenhang zwischen Siedlungsstruktur und Mobilitätsverhalten – Ein neuer Blick auf den Mikrozensus.

Ostschweiz
Datum, Uhrzeit22. Mai 2014 | 18.30 Uhr
Zusammenhang zwischen Siedlungsstruktur und Mobilitätsverhalten –
Ein neuer Blick auf den Mikrozensus.
Referent/InJonas Bubenhofer, Metron

La vitesse dans notre société

Suisse Romande
Date, heure12. juin 2014 | 18.30
La vitesse dans notre société
ConférencierVincent Kaufmann, EPFL Lausanne

Ortsgerechte Strassen versus autogerechte Ortschaften

Zürich
Datum, Uhrzeit19. Juni 2014 | 18.15 Uhr
Ortsgerechte Strassen versus autogerechte Ortschaften
Referent/InSamuel Flükiger, Kanton Aargau

T30 auf Hauptstrassen – Folgen für die Netzfunktionen

Nordwestschweiz
Datum, Uhrzeit24. Juni 2014 | 18.15 Uhr
T30 auf Hauptstrassen – Folgen für die Netzfunktionen
Referent/InRuedi Häfliger, ZHAW Winterthur

Speed is the Name of the Game – oder: Die komparativen Stärken und Schwächen des öffentlichen Verkehrs

Bern
Datum, Uhrzeit02. Juli 2014 | 18.15 Uhr
Speed is the Name of the Game – auch in der Schweiz
Referent/InUeli Weidmann, ETH Zürich / Milenko Vrtic, TransOptima

Space of Flows: Städtebau in einem dynamischen Kontext

Bern
Datum, Uhrzeit14. August 2014 | 18.15 Uhr
Space of Flows: Städtebau in einem dynamischen Kontext
Referent/InHan van de Wetering, Atelier für Städtebau

Möglichkeiten und Grenzen unterschiedlicher Geschwindigkeiten auf Hauptstrassen

Ostschweiz
Datum, Uhrzeit04. September 2014 | 18.30 Uhr
Möglichkeiten und Grenzen unterschiedlicher Geschwindigkeiten auf Hauptstrassen
Referent/InTobias Etter, Kanton Zürich

Problèmes et solutions d‘aujourd‘hui en lien aver la vitesse – approches novatrices

Suisse Romande
Date, heure11. septembre 2014 | 18.30
Problèmes et solutions d‘aujourd‘hui en lien aver la vitesse – approches novatrices
ConférencierChristophe Gnaegi, Tribu Architecture Lausanne

Speed and Capacity

Zürich
Datum, Uhrzeit16. September 2014 | 18.15 Uhr
Speed and Capacity
Referent/InMonika Menendez, ETH Zürich

Wird der öV-Kunde durch T30 ausgebremst?

Zürich
Datum, Uhrzeit23. Oktober 2014 | 18.15 Uhr
Wird der öV-Kunde durch T30 ausgebremst?
Referent/InHans-Konrad Bareiss, VBZ Zürich

Langsamer - sicherer - angenehmer. Effekte von Geschwindigkeitsbeschränkungen auf den Fussverkehr

Bern
Datum, Uhrzeit29. Oktober 2014 | 18.15 Uhr
Langsamer - sicherer - angenehmer.
Effekte von Geschwindigkeitsbeschränkungen auf den Fussverkehr
Referent/InKlaus Zweibrücken, HSR Rapperswil

Quel aménagement pour quelle vitesse?

Suisse Romande
Date, heure04. novembre 2014 | 18.30
Quel aménagement pour quelle vitesse?
ConférencierYves Delacrétaz, HGVD Yverdon

Wie schnell sind wir im Alter? Bedürfnisse und Auswirkungen des demografischen Wandels

Zentralschweiz
Datum, Uhrzeit13. November 2014 | 18.15 Uhr
Wie schnell sind wir im Alter?
Bedürfnisse und Auswirkungen des demografischen Wandels
Referent/InTimo Ohnmacht und Gretler Heusser, Hochschule Luzern

Geschwindigkeiten in städtischen Netzen – Ansprüche und Optimum

Ostschweiz
Datum, Uhrzeit20. November 2014 | 18.30 Uhr
Geschwindigkeiten in städtischen Netzen – Ansprüche und Optimum
Referent/InChristian Hasler, Stadt St. Gallen

Wechselwirkungen Tempo 30 und öV-Förderung – Was gilt es bei der Planung zu berücksichtigen

Nordwestschweiz
Datum, Uhrzeit25. November 2014 | 18.15 Uhr
Wechselwirkungen Tempo 30 und öV-Förderung –
Was gilt es bei der Planung zu berücksichtigen
Referent/InAlain Groff, Kanton Basel-Stadt / Roman Steffen, VVL Luzern

Erreichbarkeit und Produktivitätsgewinne

Zürich
Datum, Uhrzeit09. Dezember 2014 | 18.15 Uhr
Erreichbarkeit und Produktivitätsgewinne
Referent/InKay W. Axhausen, ETH Zürich

Netzhierarchien, Strassenfunktionen und Geschwindigkeiten – Erfahrungen und Herausforderungen

Bern
Datum, Uhrzeit13. Januar 2015 | 18.15 Uhr
Netzhierarchien, Strassenfunktionen und Geschwindigkeiten –
Erfahrungen und Herausforderungen
Referent/InMarkus Traber, Kanton Zürich / Barbara Auer, Kanton Basel-Stadt

Städtische ÖV-Geschwindigkeit: Schneller unterwegs in T30-Zonen als auf der Hauptstrasse?

Ostschweiz
Datum, Uhrzeit22. Januar 2015 | 18.30 Uhr
Städtische ÖV-Geschwindigkeit:
Schneller unterwegs in T30-Zonen als auf der Hauptstrasse?
Referent/InRoman Steffen / VVL Luzern

Der Mensch und seine Emotionen im Verkehr

Zürich
Datum, Uhrzeit29. Januar 2015 | 18.15 Uhr
Der Mensch und seine Emotionen im Verkehr
Referent/InAlbert Zeyer, Uni Zürich

Vitesse de circulation, sécurité des usagers et culture de la cohabitation

Suisse Romande
Date, heure05. février 2015 | 18.30
Vitesse de circulation, sécurité des usagers et culture de la cohabitation
ConférencierDominique von der Mühll, EPFL Lausanne

100 Wünsche, 1 Strasse – Strassenraumgestaltung und Geschwindigkeitsregime

Zentralschweiz
Datum, Uhrzeit26. Februar 2015 | 18.15 Uhr
100 Wünsche, 1 Strasse – Strassenraumgestaltung und
Geschwindigkeitsregime
Referent/InRoland Koch, Stadt Luzern et al.

Effekte der Geschwindigkeit auf den Veloverkehr

Bern
Datum, Uhrzeit05. März 2015 | 18.15 Uhr
Effekte der Geschwindigkeit auf den Veloverkehr
Referent/InKathrin Hager, Kanton Zürich

Funktion und Leistungsfähigkeit von städtischen Hauptstrassen

Zürich
Datum, Uhrzeit26. März 2015 | 18.15 Uhr
Funktion, Leistungsfähigkeit und Geschwindigkeit von städtischen Hauptstrassen
Referent/InFritz Kobi / N.N.

Jubiläumsveranstaltung 50 Jahre SVI an der ETH Zürich

Zürich
Vormerken12. November 2015
Jubiläumsveranstaltung 50 Jahre SVI an der ETH Zürich